Raiffeisen Hauptbühne Freitag

Freitag 9. August

Crimer
-
Allein getanzt wird nimmer mehr! CRIMER hat seit seiner Single Brotherlove gleich die halbe Schweiz mit seinen wilden Dancemoves infiziert. So tanzen sie alle so gerne zu den Klängen des Debutalbums Leave Me Baby, dass diese Scheibe gar Platz 2 der CH-Charts erklommen hat. Und der liebe Bub tut darauf das, was er am besten kann: süffige Synthpop Hymnen mit der notwendigen Prise Melancholie spicken, so dass auch er nicht zu dolle im Kitsch versinkt. Abgerundet von seinem Stimmwerk, ein Bariton wie aus dem Bilderbuch, der auch mal gerne ins Boybandlager absticht. Und selbst die Haarpracht ist wieder an Ort und Stelle, also was will unsereiner mehr?

Sina
-
Das Leben selbst schreibt bekanntlich die schönsten Geschichten, aber die Songs dazu – die schreibt Sina. Dreizehn davon finden diesmal den Weg auf das neue Album Emma. Virtuos leichtfüssige Popsongs und berührende Folkballaden in federleichten Arrangements, produziert zum ersten Mal von Adrian Stern. Momentaufnahmen aus dem prallen Leben sind das, und mehr noch: Instant-Klassiker, die schon beim ersten Anhören vertraut klingen.

Das Titelstück Emma ist eine Ode an die Liebe, eine Hommage an die Grossmutter, die Sina Zuflucht war. In „Wa nix meh fehlt“ findet Sina das Glück und weiss es festzuhalten, in „Xundheit“, „Nume ä Zahl“ und „Wiär sii schön“ berichtet sie augenzwinkernd und souverän, was der Zahn der Zeit so für Spuren hinterlässt.

Zuvor aber die erste Single: „Ich süächu dich“ ist Liebes- und Sehnsuchtslied in einem. Wieder ein Duett, diesmal mit Hendrix Ackle, wieder ein Sina-Klassiker, einer von 13 Höhepunkten auf Emma. Entstanden ist ein Album mitten aus dem Leben, und dorthin zurück sollen die Songs jetzt. Zu den Leuten, auf die Bühne. Sina feiert auf der Emma-Tour gleichzeitig ihr 25-jähriges Bühnenjubiläum und wird live auch auf jene Hits zurückblicken, die ihrer Karriere immer wieder Glanzlichter aufgesetzt haben.

Re:Funk
-
Re:Funk gibt es seit 2015 mit Dario Milan und Maqs Rossi und dank der Qualität ihrer Auftritte und der positiven Energie, die sie auf der Bühne ausstrahlen, haben sie sich schnell einen Namen gemacht.

Sie haben bereits auf den prestigeträchtigsten Bühnen der Schweiz gespielt – unter anderem am Montreux Jazz Festival, Jazz Ascona festival, Estival Jazz Lugano und dem Locarno Film Festival. Manchmal haben sie sich die Bühne mit Funk-Legende Pee Wee Ellis (James Brown, Van Morrison) geteilt.

Re:Funks Debut Album wurde im Frühling 2019 released.